Beiträge von Karin Granzow

    Hallo Mija,

    danke für die Wünsche.

    Ich habe die Raunächte genutzt, um noch intensiver in mich zu gehen. Momentan bin ich dabei, alten Ballast in Form von Dokumenten und uralten Fotos meiner Eltern zu entsorgen, der schon seit 15 Jahren in einer großen Umzugskiste darauf wartet, gehen zu dürfen. Was soll ich sagen: Es ist eine große Herausforderung, die ich gerade meistern darf. Es fällt mir sehr schwer, mich davon zu trennen.


    Dir wünsche ich Erfolg bei allen deinen Vorhaben.

    Wir haben uns doch im "Grünen Herz" in Erfurt getroffen? oder liege ich da falsch?


    Liebe Grüße

    Karin

    Hallo Andreas, es freut mich, dass mal jemand nachfragt :) Es gab da wohl in der Vergangenheit im Vorgängerverein ( BfG) mit einzelnen Personen Unstimmigkeiten, über die Michael Delias nicht reden wollte. Das habe ich akzeptiert. Es bringt nichts, in alten Kamellen zu wühlen. Er möchte erst die Entwicklung des Vereins abwarten, bevor er in seiner Zeitschrift über diesen berichtet.

    Da er der Herausgeber der Wurzel ist, darf man seine Meinung akzeptieren, es gibt keine Alternative.

    LG Karin

    Habe meinen Beitrag zur Wurzel geschickt und von Michael Delias eine überarbeitete Fassung zurück bekommen.

    Er möchte auf keinen Fall, dass unser Verein in dem Beitrag erwähnt wird.

    Dazu habe ich ein langes Telefonat mit ihm geführt. Ich konnte ihn nicht umstimmen.

    So haben Sonja und ich uns beraten und dann entschieden, den Beitrag mit den Delias-Veränderungen drucken zu lassen. Letztendlich geht es darum, viele Menschen zu erreichen. Wenn wir mit dem Beitrag Leute auf uns aufmerksam machen und diese zu uns finden, erfahren sie ja spätestens dann von unserem Verein.

    Im Anhang findet ihr beide Versionen.

    @ Jens und Volker:

    Michael Delias hat mich angesprochen, einen Artikel in der Wurzel über unseren Gesprächskreis zu schreiben. Ich möchte dabei folgendes Foto, das ja auch auf Facebook schon veröffentlicht ist, mit einreichen.

    Zwei Fragen:

    Seid ihr damit einverstanden, wenn es in der Wurzel veröffentlicht würde?

    Jens, bist du der Urheber?



    pasted-from-clipboard.png

    Hallo Andreas,

    dann würde ich dich gern in der nächsten Ausgabe unserer Zeitschrift als Ansprechpartner in unsere Liste mit aufnehmen.

    Bist du einverstanden?

    Wenn ja, schreib mir bitte, welche Kontaktdaten ich von dir veröffentlichen darf.

    LG Karin

    Familien-Kräuterwanderung mit Monique

    (neueres Mitglied in unserem Verein + unserer Gruppe -

    Danke Monique, dass du uns dein Wissen kostenfrei zur Verfügung stellst)

    15.04.2018 Treffpunkt 10.00 Uhr Erfurt-Bischleben Zentralstr. 22

    Liebe IMO,

    mich würde mal interessieren, welches Buch du zum Hand auflegen gelesen hast.


    Für unsere Cracker vermale ich Goldleinsamen trocken, mische ihn mit geraspelten Möhren. Dazu gebe ich noch Sonnenblumenkerne und schwarzen Sesam. Zum Schluss gebe ich angekeimten braunen Leinsamen inkl. Einweichwasser dazu.


    LG Karin

    Liebe IMO,

    schön, dass du euch zum Gesundheitskongress angemeldet hast. Da werden wir uns ja dort treffen. :)

    Auf welchem künstlerischem Gebiet bist du denn tätig?


    Ich weiß leider nicht, ob es in unserem Verein jemanden gibt, nach dem du fragst.

    Ganz in meiner Nähe habe ich aber einen begnadeten "Lichtarbeiter" gefunden, der heilerische Fähigkeiten hat. Du kannst dich ja mal auf seiner Homepage umschauen: http://www.seminarzentrum-neue-erde.de/


    Liebe Grüße

    Karin

    Lieber Volker,

    Glückwunsch zu dem Video. Es gefällt mir gut.

    Schätze dich glücklich, dass es bei euch in der Natur so viele Wildfrüchte gibt. Sandkorn z.B. gibt es bei uns überhaupt nicht.

    Und auch unser Handel bietet an Grünem nur das Übliche an.

    Es gibt in unserer Gegend nur einen ganz kleinen Bio-Laden. Noch nicht mal in der Kreisstadt gibt es einen. Mangold oder ähnliches gibt es gar nicht. Von Vulkanspargel hab ich auch noch nie gehört.

    Wir trocknen uns im Sommer immer Brennesseln, die wir dann im Winter mit verwenden. Aber nur wenig, zu viel Getrocknetes im Smoothie schmeckt uns nicht. Als Grünes verwenden wir dann Spinat oder Feldsalat in Bio-Qualität.

    Außerdem ziehen wir im Winter Weizengras am Fensterbrett.

    Wir ziehen es vor, mehr in Richtung Mono zu mixen. Wir verwenden immmer nur eine Sorte Frucht, meist Apfel oder Birne ( ist einheimisch und schmeckt uns am besten) und eine Sorte Kraut. Aloe Vera benutzen wir sparsam, weil es uns sonst zu bitter schmeckt. Wir verwenden außerdem auch Wasser.

    Vor 4 Jahren haben wir noch viele Früchte beim Smoothie gebraucht, inzwischen verwenden wir nur 1 Frucht pro Mixerbecher. Mehr empfinden wir als zu süß.

    Wir gieren inzwischen nach Wildkräutern und freuen uns, dass es bald losgeht, dass wir wieder welche finden.

    Hier ist nämlich noch frostiger Winter mit Schnee.

    LG Karin

    Dateien

    • weizengras_kg.jpg

      (43,86 kB, 2 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • garten_kg.jpg

      (80,21 kB, 2 Mal heruntergeladen, zuletzt: )

    Liebe Imo,

    ich fühl mich mal angesprochen und ich denke, wir sind in ähnlichem Alter.


    Bei uns war es so, dass wir zunächst viel Gourmet-Rohkost inkl. Rohkost-Kuchen gemacht haben. Mit der Zeit war uns das aber über und wir essen inzwischen lieber das Obst oder Gemüse pur und verarbeiten es meist zu leckeren Salaten. Dazu essen wir selbstgemachte Rohkost-Cracker aus Leinsamen und Möhren.Wir integrieren viel Wildkräuter in unser Essen . In unserem Garten wachsen Brennessel, Giersch, vogelmiere, Wegerich, Löwenzahn und diverse andere Kräuter. Momentan fehlt uns das sehr, da hier Schnee liegt. Deshalb haben wir mehrere Blumenkästen mit Weizengras im Haus stehen und ernten dieses zum Essen.


    Ich selbst habe 2 Jahre auch keinen Tee getrunken, gönne mir diesen aber inzwischen wieder. Warmes Essen vermissen wir gar nicht.


    Das Problem mit kalten Händen und Füßen habe ich auch. Bisher habe ich dafür noch keine Lösung gefunden.


    Meine Fragen an dich: bist du Mitglied im Verein? Und dein Name hier, ist der abgeleitet von OMI -IMO?


    Liebe Grüße

    Karin

    Hallo liebe Imo,

    toll, dass du den Weg hierher gefunden hast.

    Mein Mann und ich sind vor 4 Jahren auf die Rohkost gestoßen und dabei geblieben. Gern helfen wir dabei, euren eigenen Weg zu finden.

    Liebe grüße

    Karin

    Lieber Levin,

    wir haben auch Sprossengläser und das klappt, außer im Sommer, sehr gut. Im Sommer passiert es oft trotz regelmäßigem Spülen, dass sich Schimmel in den Gläsern bildet. Bisher habe ich dafür noch keine Erklärung gefunden.


    Wir haben auch zwei Sprossentürme. Mit diesen habe ich aber nicht so gute Ergebnisse.

    IMG_0943.JPG


    Außerdem ziehen wir zurzeit, weil Winter, zuhause Weizengras. Da wir aber mit einer Katze wohnen, ist das etwas schwierig. Die Katze interessiert sich sehr für die Grasschalen und kratzt da sehr gern drin rum;( und obwohl wir ihr eine eigene Grasschale ziehen, interessiert sie sich für diese überhaupt nicht :/


    LG Karin