Sprossenzucht? Hier darf gerne jeder präsentieren wie er es macht :)

  • Hallo ihr Lieben,

    ich dachte mir mal so eine kleine Präsentation von den eigenen Sprossen ist nicht schlecht.

    Wenn jemand interessiert ist Sprossen zu ziehen, ist es optimal wenn man bei jemandem der schon mitten drin steckt sich etwas abschauen kann :).

    Postet gerne auch eure kleine Sprossenzucht :-). und eure Erfahrungen damit.

    Liebe Grüße Levin



    Ich habe 3 Gläser von Alnatura.

    Dann 4 selber gebaute Gläser (glaube 1/2 Liter), die Deckel und Gläser von Karstadt (da waren die Deckel schon mit Loch erhältlich, in diese habe ich dann noch ein Gitter (Edelstahl) eingeklebt mit einer Heißklebepistole).

    Eine Gitterschublade und einen Blumenuntersetzer vom Bauhaus. So kann ich es ganz einfach immer in die Küche tragen.

    20180122_164149.jpg





    Dann noch 4 Gläser mit 3 Liter von einem Dekoladen oder wie man das nennt :D. Den Schnappdeckel habe ich einfach weggebaut und ein Edelstahlgitter draufgesetzt bei dem ich die Ränder mit Heißkleber eingeklebt habe, da es sonst stupfen kann. Die Deckel konnte man gut mit dem alten Verschluss als Sicherung überziehen. Und aus restlichem Holz, das ich da hatte, habe ich eine Halterung gebaut.

    In diesen kann man sehr gut Buchweizen und Alfalfasprossen ziehen, oder auch alles an Getreide wer mag :P.

    20180122_170334.jpg

    20180122_164223.jpg











    Zu guter letzt noch mein Sprossenregal welches ich aus 4/6cm Hölzern und 4 Rollen gebaut habe.

    Als Schalen habe ich wieder Topfuntersetzter benutzt :). Und neben dran noch ein paar Tongefäße mit Erde und Papiertüchern.

    20180122_164203.jpg

  • Lieber Levin,

    es ist für mich unglaublich bereichernd, mit welcher Entschlossenheit, Begeisterung und Kreativität du an das Thema Rohkost herangehst. Ich bin davon überzeugt, dass wir auf diesem Wege des Experimentierens wunderbare Erkenntnisse über eine Ernährung, die unseren Körper, Geist und unsere Seele wirklich nährt, gewinnen werden. Und zwar gemeinsam im Austausch mit anderen Menschen, die sich auf diesem Weg befinden.


    Ich selbst habe jahrelang Sprossen mit damals handelsüblichen Geräten gemacht. Immer wieder scheiterte ich nicht an den Geräten, sondern daran, dass Sprossen regelmäßige Aufmerksamkeit benötigen. Hatte ich einmal vergessen, rechtzeitig zu spülen, oder standen die Sprossen mal zu lange im Wasser, konnte ich sie entsorgen. Deshalb überlasse ich die Sprossenzucht seit einiger Zeit meiner Frau, die viel bessere Ergebnisse erzielt als ich. Als Rohköstler ist die Arbeits- und Zeitbelastung manchmal recht hoch und ich bin froh, dass wir uns in manchen Dingen gegenseitig unterstützen können.

  • Hei Volker :) das freut mich sehr .

    Ja ich weiß genau was du meinst, ich denke mir auch abends oft : "bohr jetzt noch um die ganzen sprossen kümmern". Aber habe es zum glück mittlerweile zu einer ganz guten Morgen- und Abendroutine gemacht :).

    Werde auf jeden Fall versuchen weiterhin aktiv im Forum zu sein. Ich weiß es ist schwer so etwas am laufen zu halten und werde meinen Teil dazu beitragen :). Ich denke auf jeden Fall das es viele Themen gibt, bei denen man die eigenen Erfahrungen austauschen kann und sollte. Vielleicht sollte man ein paar Sachen starten wie z.B. Entgiftung, dann auf jeden Fall Wildkräutererfahrungen (schlechte wie gute) oder Vorstellung der Lieblings Wildkräuter. Oder etwas zum Thema Rohkostgerichte.

    Liebe Grüße Levin

  • Lieber Levin,

    wir haben auch Sprossengläser und das klappt, außer im Sommer, sehr gut. Im Sommer passiert es oft trotz regelmäßigem Spülen, dass sich Schimmel in den Gläsern bildet. Bisher habe ich dafür noch keine Erklärung gefunden.


    Wir haben auch zwei Sprossentürme. Mit diesen habe ich aber nicht so gute Ergebnisse.

    IMG_0943.JPG


    Außerdem ziehen wir zurzeit, weil Winter, zuhause Weizengras. Da wir aber mit einer Katze wohnen, ist das etwas schwierig. Die Katze interessiert sich sehr für die Grasschalen und kratzt da sehr gern drin rum;( und obwohl wir ihr eine eigene Grasschale ziehen, interessiert sie sich für diese überhaupt nicht :/


    LG Karin

  • Hallo Karin,

    im Sommer habe ich bisher noch keine Erfahrungen mit dem ziehen von Sprossen, da ich erst im Oktober begonnen habe. Aber das kann ich mir gut vorstellen bei der Hitze. Haha ja Katzen sind eben sehr neugierig :D. Ich wollte die Tage mal Dinkelgras ziehen, dass hat leider nicht so gut geklappt wie mit dem Weizengras und alles hat angefangen zu schimmeln ;( es hat sogar mein Erbsengrün angesteckt :/. Vielleicht habe ich zu viel gewässert oder zu wenig gelüftet, oder lag es an dem Dinkel.

    LG Levin

  • Im Moment schaffen es bei mir die Körnchen von Sonnenblumenkernen, gelben und roten Linsen und auch Sesam u.a. Samen kaum länger als 1-2 Tage im Wasserbad zu überleben. Danach werden sie leider schon von mir verstoffwechselt. Kann mich da kaum beherrschen... ^^

    Wenn ich aber doch mal was keimen lasse, sind das höchstens nur 1 bis 2 Sorten. Für mehr fehlt mir dann einfach die Zeit und auch die Muße, immer wieder regelmäßig das Wasser zu wechseln. So lange ich genügend grüne Alternativen zu essen bekomme, fehlen mir Sprossen auch nicht. Zur Zeit esse ich schon seit Wochen jeden Tag 2-3 große Bund leckere Petersilie mit saftigen, langen Stielen (von einem kleinen Bauern in meiner Nähe), mal süß mit Früchten oder würzig mit diversen Gemüsen etc. kombiniert, wie ich halt gerade Appetit habe.